Brian Lumley: Necroscope - Das Erwachen

md100257a.jpg
Name: Brian Lumley: Necroscope - Das Erwachen

Art: Horror/Vampir-Romanserie, Teil 1
Paperpack, 180 Seiten A5/SW, farbiges Softcover

Preis: 20 DM

Autor: Brian Lumley

ISBN: 3-932171-54-3

Kontakt:
Festa-Verlag
Steimeler Weg 2, 57610 Almersbach
Tel.: 02681/989902, Fax: 02681/989901
EMail: Info@-SPAMSCHUTZ-Festa-Verlag.de
Homepage: www.Festa-Verlag.de

Schreibstil & Qualität

 :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)  :-)  :-)

Lesespaß & Nutzen

 :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Necroscope - so nennt ein zurückhaltender junger Autor jemanden, der mit Geistern reden kann - sich selbst! In der Schule als Sonderling gemieden fängt er irgendwann an die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen.

Das es letztenendes um eine Vampir-Geschichte geht, wird erst im letzten Drittel des Buches deutlich. Ein von Anfang an vorgestellter weiterer Protagonist auf den Spuren seiner Vergangenheit in den Karpaten wandelnd nimmt geistig mit einem in der Erde liegenden "Wamphyri" Kontakt auf.
Dieser hat ihm seinerzeit die Gabe geschenkt in den Erinnerungen Toter stöbern zu können und die dieser im Dienste des russischen Geheimdienstes ausübt. Letztenendes hofft der Untote durch den Kontakt zu diesem Menschen sich wieder aus seinem Grab erheben zu können...

Lumley läßt sich extrem viel Zeit wichtige Personen mit diversen Rück- blenden und Hintergrundinfos zu entwickeln. Auch mitunter an der Grenze der sinnvollen Detailfreude, so gefällt mir dieses im Prinzip besser als die hektisch-brutalen Weltuntergangs-Geschichten der World of Darkness, in der es mitunter mehr Vampire etc. als Menschen zu geben scheint.
Geheimdienste nutzen die mit übersinnlichen Fähigkeiten Gesegneten, hinter denen wiederum Geister bzw. Vampire stecken - ein originelle und in keinster Weise platte Geschichte! Also wärmstens zu empfehlen für alle, die ein aus- gefeilte Story lieben, in denen die Menschen keineswegs zu Statisten degradiert sind, die eher einen subtilen Horror bietet und doch höchst spannend ist!
Und mir somit wiederum gar nicht so weit weg von der WoD scheint...

  • Kaufen?
  • Infos zu Necroscope?
  • Nur eines erschreckt mich, jetzt wo ich gespannt den zweiten Teil "Vampirblut" in den Fingern halte: Nebenbei wird erwähnt, daß es 13 Teile gibt. Bei ca. drei Übersetzungen pro Jahr gibt es noch viel zu tun für den Verlag. Und für die interessierten Leser - mit längeren Durststrecken...

    Ulf Straßburger
    www.caedwyn.de

    Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

    © Copyright by Dogio