Silber Zwerg

md100247a.jpg
Name: Silber Zwerg

Art: Brettspiel für 2-4 Spieler
A4-Box mit doppelter Höhe
Spielplan, 4 Tableaus mit Sichtschirmen
84 Glassteine, 25 Holzsteine
Spielregeln, 2 Beutel, 34 Spielkarten

Preis: 50 DM

Kontakt: Queen Games
Homepage: www.queen-games.de
EMail: Service@-SPAMSCHUTZ-queen-games.de

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)  :-)  :-)  :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)  :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Queen Games liefert das Spiel in einer atmosphärisch schön gestalteten Box. Auch der Inhalt hält, was die Verpackung verspricht. Das Spielbrett sieht sehr gut aus, vor allem wenn während des Spiels die Edelsteine, Auftragskarten und Marker daraufliegen. Die Sichtschirme und Aktionstableaus sind ebenfalls ansprechend und zweckmäßig.
Das Spiel ist solide verarbeitet - die Spielsteine bestehen aus Holz, die Auftragskarten, Sichtschirme und Aktionstableaus sind aus verstärktem Karton gefertigt. Lediglich bei den Edelsteinen muß ich anmerken, daß sie doch sehr an Drops erinnern, was kleinere Kinder dazu verführen könnte, das Spielmaterial zu verschlucken.

Die Spielanleitung ist sehr gut verständlich und erklärt das Spiel auf acht Seiten bis ins Detail. Kompliment: Ich habe das Spiel nach dem ersten Lesen der Anleitung verstanden und konnte es sofort spielen. Das würde man sich bei vielen anderen Spielen auch wünschen.

Silber Zwerg kommt mit wenigen Regeln aus, bietet aber genügend Raum, ausgefeilte Taktiken zu entwickeln. Das Spielprinzip ist recht einfach: Jeder Spieler besitzt vier Buddelzwerge, mit denen er die vier verschiedenen Edelsteinsorten schürfen kann. Diese Edelsteine benötigt man, um Aufträge zu erfüllen. Bei diesen Aufträgen geht es darum, die Gemmen in vorgefertigte Schmuckstücke einzusetzen. Jeder Auftrag benötigt acht Edelsteine, meist verschiedener Sorten. Für das Erfüllen der Aufträge bekommt man Silbertaler, für das Nichterfüllen muß man Strafen zahlen. Der Spieler, der als Erster die magische Grenze von 600 Silbertalern erreicht, gewinnt das Spiel. Um an Geld zu kommen kann man auch Edelsteine verkaufen oder Auftragskarten mit gleichen Symbolen sammeln, und so weitere Silbertaler scheffeln.
Die taktische Finesse bekommt das Spiel durch die Silber- und Schattenzwerge, die dem Spieler noch zur Verfügung stehen. Pro Spielrunde kann er zwei dieser Zwerge in beliebiger Kombination einsetzen. Die Silber Zwerge können Edelsteine an- und verkaufen oder einen Auftrag erfüllen. Die Schattenzwerge sind das Salz in der Suppe dieses Spiels. Mit ihnen kann der Spieler sich selbst das Leben erleichtern, oder es seinen Kontrahenten schwerer machen. Sie können z.B. gegnerische Buddelzwerge aus den Stollen entfernen, Aufträge teurer oder billiger machen, Edelsteine austauschen oder den Mitspielern Edelsteine stehlen.

Wir haben beim Probespiel zu dritt sehr viel Spaß gehabt, obwohl ich denke, daß die taktische Seite des Spiels erst bei vier Edelsteinjägern richtig zur Geltung kommt. Silber Zwerg ist ein interessantes und taktisch anspruchsvolles Spiel. Für eine Partie sollte man ein bis zwei Stunden Zeit veranschlagen, die aber bestimmt gut investiert sind.

md_tyrfi.gif Tyrfing, Sohn des Ahira
Großmeister der Zauberschmiede & Erster Hüter der Eliwagar

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio