Blut & Feuer

md100244a.jpg
Name: Blut & Feuer

Art: Giovanni-Chroniken, Teil 2
Abenteuerband für Vampire: aus der dunklen Welt
122 Seiten, dreifarbiges Softcover

ISBN: 3-93161-245-7
Preis: 40 DM

Kontakt:
Feder & Schwert
Wasserwerkstraße 204
68309 Mannheim
EMail: Feder&Schwert@-SPAMSCHUTZ-hei-net.de
Homepage: www.feder-und-schwert.com

Schreibstil & Qualität

 :-)  :-)  :-)  :-)

Illustration & Aufmachung

 :-)  :-)  :-)  :-)

Spielspaß & Nutzen

 :-)  :-)  :-)  :-)

Kompatibel zu Midgard

 :-)  :-)

Preis / Gegenwert

 :-)  :-)
 Infos zum Bewertungsschema Kauflust ?

Der zweite Teil der Giovanni-Chroniken macht seinem Namen Ehre, denn von Blut & Feuer wird auf diesen Seiten reichlich geboten. Darüber hinaus gibt es für die Charaktere reichlich Aufregung - es steht nicht nur eine Reise quer durch Europa an, sondern auch ein Wiedersehen mit alten Feinden (GC2 spielt 200 Jahre nach GC1) und interessante Erfahrungen mit dem Sabbat. Auch werden die Spieler natürlich tiefer in die Geschehen um die Nekromanten der Giovanni hineingezogen.

Neben reichlich Personenbeschreibungen, Hintergrundinformationen und Schauplatzbeschreibungen (schöne Ideen!), die sich auch beispielhaft für weitere Abenteuer im finsteren Mittelalter verwenden lassen, liefert der Band einen recht linearen Handlungsstrang mit drei großen Schauplätzen. Bei Ankunft an einem neuen Schauplatz sind die Optionen dagegen vielfältig, so daß die Spieler sich kaum in ihrem Tun eingeschränkt fühlen dürften. Außerdem ist reichlich Gelegenheit zum Charakterspiel aber auch durchaus zum heldenhaften Kampf gegeben.

Technisches
Der Einband ist schlicht dreifarbig gehalten und der Inhalt kommt wie üblich monochrom daher. Eine Vielzahl durchschnittlicher bis genialer Illustrationen ziert die Texte. Dabei haben mir allein die doch recht häufig verwendeten Holzschnitte nicht so gut gefallen. Die Texte sind spielleitergerecht aufbereitet und es wird sehr viel wert auf Atmosphäre gelegt.

Fazit:
Blut & Feuer ist aufgrund des Aufbaus durchaus auch für unerfahrenere Spielleiter geeignet. Der Band läßt sich auch Spielen ohne zuvor Das letzte Mahl (bzw. mit neuen Charakteren) gespielt zu haben, allerdings geht dadurch natürlich einiges vom Reiz der Chronik verloren.
Insgesamt ein gelungener Band vor dem Hintergrund des finsteren Mittelalters, wenn ich auch den Preis für ein "Abenteuer" etwas zu hoch empfinde.

Dogio the Witch

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio