Assassinen

md_assa.gif
Assassinen
bezeichnen böse Zungen als Meuchelmörder. Trotz seiner ungewöhnlichen Fähigkeiten, des schnellen lautlosen Todes, zählt er jedoch keineswegs zu den gewissenlosen Menschen, die für eine Handvoll Goldstücke jemanden umbringen.

So ist ihm seine Ehre sehr wichtig und man sollte, auch als Auftraggeber, diese tunlichst nicht verletzen, denn das hat häufig tödliche und lautlose Folgen. (AndM.: Blutüberströmt, ein letztes Röcheln von sich gebend...)

In gewisser Hinsicht ähnelt ein Assassin einem Ordenskrieger, gehört er doch auch einem Orden an. Nur das diese geheimen religiösen oder weltlichen Orden nicht jedermann frei zugänglich sind. Es gibt viele Assassinen die sich deshalb, insgeheim, höherwertig als ein Ordenskrieger fühlen, auch wenn ihnen der göttliche und gesellschaftliche Zuspruch fehlt. Im Grunde ist er ebenso wie der Ordenskrieger ein Fanatiker, nur das er andere Ziele und Methoden hat und er somit andere Wege beschreitet. So arbeitet er lieber im Verborgenem und verfolgt seine Ziele heimlich.

Hinsichtlich seiner Methoden ist der Assassin nicht besonders wählerisch und er beherzigt den Grundsatz seiner Ausbildung " wenig Aufwand, große Wirkung ".

Sein Berufsstolz läßt ihn danach streben, Aufgaben möglichst elegant und ohne Aufsehen zu lösen.

In elitären Kreisen sind seine Fertigkeiten geschätzt, und er gilt in einigen Gebieten als unbesiegbar, in anderen wird er verfolgt und bei Gefangennahme möglicherweise getötet.

Im Allgemeinen ist er verschlossen, ernst und läßt sich ungern in die Karten schauen. Vor allem würde er nie seinen Berufsstand und seine wahren Ziele gegenüber anderen preisgeben. (AndM.: Den SL natürlich schon.)

Sehr zu empfehlen für Hintergrund: Terry Pratchet -Pyramiden- ISBN N 3-453-04505-X

Detlef Matysiak

Der Digest (MD/DRoSI/Archont)

© Copyright by Dogio