archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Vabanque

Produkttyp: Brettspiel ¸ Box für [Gesellschaftsspiele - Brett]

Sprache: Deutsch

Verlag: Winning Moves [HP]

Preis: 15 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Milan Spiele
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Mit Raffinesse und Intuition zum ganz gro߸en Gewinn Wen fasziniert sie nicht¸ die glitzernde Scheinwelt der Casinos und Spielhallen¸ in denen einzig Glü¸ck entscheidet ü¸ber Gewinn und Verlust¸ Freude und Trä¸nen. Vabanque verströ¸mt edles Casino-Flair ist aber doch ganz anders als die Wirklichkeit in der Glü¸cksspielhö¸lle. Denn hier entscheiden nicht Fortuna ü¸ber Geld und Gewinn sondern vor allem Intuition und Raffinesse. Drei bis sechs Spieler ab zwö¸lf Jahren sitzen hier am Casino-Tisch und wetteifern um die Jetons auf dem grü¸nen Filz. Dazu legen sie nach und nach verdeckt ihre drei Charakterkarten auf die Tische. Die Mitspieler wissen nicht¸ mit welcher Karte man den Einsatz erhö¸ht¸ sich als Falschspieler entpuppt oder lediglich tä¸uschen will. Jeder bewegt nun seine Figur zu einem Casino-Tisch mit lukrativen Gewinnaussichten. Doch Vorsicht: Die eigene Figur gewinnt nur dann das Geld¸ wenn sich dort kein fremder Falschspieler versteckt hat. Vabanque besticht durch leicht verstä¸ndliche Regeln und eine relativ kurze Spielzeit von etwa 30 Minuten. Da die Suchtgefahr jedoch ziemlich gro߸ ist¸ kann aus der halben Stunde schnell ein ganzer Abend werden. Jede neue Partie verhei߸t neue Spannung¸ mit jedem neuen Spiel ist der Gewinn wieder greifbar¸ beginnt das geschickte Agieren mit List und Tü¸cke von neuem. Vabanque Brettspiel von Bruno Faidutti und Leo Colovini¸ fü¸r 2 bis 6 Spieler ab 12 Jahren¸ Spieldauer ca. 30 Minuten¸ Winning Moves (2001)

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.