archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Young Jedi Knights 2: Akademie der Verdammten

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 184 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Goldmann/Blanvalet [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 1998

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Jacen¸ Jaina und Lowie wollen Lando Calrissian auf seiner Gemmentaucher-Station¸ die im Orbit um den Gasriesen Yavin hängt und wo die wertvollen Corusca Gemmen gefördert werden¸ einen Besuch abstatten. Da Tenel Ka Besuch von zu Hause erwartet kann sie ihre Freunde nicht begleiten. Sie ist froh¸ daß die drei nicht da sein werden¸ wenn die Gesandte Yfra¸ die von ihrer Großmutter geschickt wurde¸ ankommt. Niemand an der Akademie außer Luke Skywalker wei߸ daß Tenel Ka nicht einfach nur ein Kriegermädchen von Dathomir ist¸ sondern daß sie auch die Prinzessin von Hapes ist. Ihre Eltern sind Teneniel Djo von Dathomir und Prinz Isolder von Hapes (siehe Entführung nach Dathomir)¸ das herrschende Königspaar auf Hapes.

Nachdem Jaina¸ Jacen und Lowie von Lando und seinem Assistenten Lobot mit der Glücksdame abgeholt worden sind und die Gemmentaucher-Station erreicht haben¸ bitten sie Lando¸ auch eine Tauchfahrt in die Gasschichten von Yavin unternehmen zu dürfen¸ um nach Corusca Gemmen zu suchen. Schließlich willigt Lando ein¸ jedoch nur unter der Bedingung¸ die drei Freunde zu begleiten. Jeder der drei darf sein Glück auf der Suche nach den Gemmen versuchen¸ doch nur Jacen gelingt es schließlich¸ einen der wertvollen Kristalle¸ die beinahe jedes bekannte Material in der Galaxis mit Leichtigkeit schneiden können¸ zu bergen. Als die kleine Gruppe schließlich zurück auf die Station kehrt wird diese plötzlich angegriffen. Lando fürchtet¸ daß die wertvollen Gemmen das Ziel der Angreifer sind und zu spät erst erkennt er¸ daß das Ziel in Wirklichkeit die drei jungen Jedi-Ritter sind und er kann deren Entführung nicht verhindern.

Nachdem Lando Luke auf Yavin 4 über die Entführung informiert hat machen sich Luke und Tenel Ka sofort auf den Weg¸ um die drei Freunde zu retten. Sie geben sich als Vater und Tochter aus und suchen nach Informationen. Schließlich fliegen sie nach Dathomir¸ weil alles darauf hindeutet¸ daß eine der Kidnapperinnen eine Nachtschwester von Dathomir war. Jacen¸ Jaina und Lowie wurden unterdessen zur so genannten Schattenakademie gebracht¸ wo sie Brakiss¸ den Leiter der Akademie und ehemaligen Schüler von Luke Skywalker¸ treffen. Brakiss und Tamith Kai¸ eine Schwester der Nacht von Dathomir¸ leiten die Akademie. Auch Qorl scheint seinen Weg ins Imperium gefunden zu haben¸ denn auch er ist auf der Akademie. Brakiss will die drei jungen Jedi-Schüler zur Dunklen Seite der Macht bekehren und so dem Imperium zu neuem Glanz verhelfen.

Auf Dathomir erfahren Luke und Tenel Ka schließlich¸ daß sich tatsächlich ein neuer Orden der Nachtschwestern gebildet hat. Sie machen sich auf den Weg zu ihrem Lager und geben vor¸ dem Orden ebenfalls beitreten zu wollen. Sie hoffen so endlich eine Spur zu den drei Vermißten zu finden. Ihr Plan geht auf und schon bald werden sie mit einem außergewöhnlich Schiff mit Quantenpanzerung zur Schatten-Akademie gebracht. Dort gelingt es ihnen schließlich¸ Jacen¸ Jaina und Lowie zu retten¸ die sich selber schon aus ihren Zellen befreien konnten. In letzter Sekunde gelingt ihnen die Flucht mit dem Schiff der Nachtschwestern¸ doch nur¸ weil ihnen Qorl heimlich zur Hilfe kommt¸ indem er unbemerkt die Hangartore für sie öffnet. Luke beschließt¸ das Schiff für die Jedi-Akademie zu behalten und tauft es auf den Namen Shadow Chaser.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.