archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Ohne Furcht und Adel

Produkttyp: Kartenspiel ¸ Box für [Gesellschaftsspiele - Karten]

Sprache: Deutsch

Verlag: Hans im Glück [HP]

Preis: 11 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Erstveröffentlichung: 2000

Rezension: vorhanden! [Ansehen]

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Milan SpieleTellurianNewWorlds
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler oder die Bücher- und Medienhändler Amazon, Buch24, Libri oder aus 2.Hand bei Brandenburg-Buch.
Info-Text:
Hier ist das Pokerface gefragt.Alter: 10-99 Spieler: 3-7 Ohne Furcht aber mit viel Adel stürzen sich 8 suspekte Gestalten in den Wettstreit um die wertvollsten Bauwerke. Eine ordentliche Portion Gerissenheit ist gefragt¸ denn in jeder Runde schlüpfen die Spieler in neue Rollen. Und ein hinterhältiges Pokerface ist auch nicht von Nachteil¸ will man als goldgieriger Dieb oder als scheinheiliger Priester möglichst gut in die eigene Tasche wirtschaften und mit den wertvollsten Bauwerken das meiste Geld scheffeln. Jede Runde entscheiden die Spieler¸ ob sie ihren Goldvorrat aufstocken oder lieber eine Bauwerkkarte nachziehen wollen. Gold braucht man¸ um wertvolle Bauwerke auch bezahlen zu können - aber die entsprechenden Karten muss man erst einmal auf der Hand haben¸ um sie überhaupt auslegen zu können. Und je teurer die Karten¸ desto mehr Punkte bringen sie am Ende. Richtig gemein wird OHNE FURCHT UND ADEL mit dem Einsatz der 8 Charakterkarten. Beginnend mit dem König entscheiden sich die Spieler reihum und geheim für einen Charakter und vor allem für dessen Eigenschaft¸ die sie in dieser Runde nutzbringend einsetzen wollen. Da es keine Nieten gibt¸ fällt die Wahl schwer und sollte immer der jeweiligen Spielsituation angepasst werden. Als Magier etwa spekuliert man darauf¸ seine wenigen Handkarten mit der vollen Hand eines Mitspielers zu tauschen. Auch der Baumeister ist nicht zu verachten¸ erhält er doch immer 2 Bauwerke umsonst und darf nicht nur eine sondern gleich drei Karten auslegen. Alles ganz einfach¸ wenn da nicht der Meuchler wäre¸ der jede Runde einen Charakter außer Gefecht setzen würde ...

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.