archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Jedi Padawan 3: Die gestohlene Vergangenheit

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 158 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Panini [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 1999

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Immer noch auf Bandomeer erwacht Obi-Wan Kenobi und ist ziemlich aufgeregt: Es ist sein 13. Geburtstag. Jetzt ist er endgültig offiziell der Padawan von Qui-Gon Jinn. Traditionell macht der Meister seinem Schüler an diesem Tag ein besonderes Geschenk. Obi-Wan ist gespannt¸ was Qui-Gon ihm schenken wird. Er ist ziemlich enttäuscht¸ als Qui-Gon ihm freudestrahlend einen einfachen Stein überreicht¸ den Qui-Gon laut eigener Aussage als Junge gefunden hat.

Nachdem er seine Enttäuschung überwunden hat begibt sich Obi-Wan mit Qui-Gon auf ihre nächste Mission. Sie sollen zum Planten Gala fliegen¸ um dort die bevorstehenden Wahlen zu überwachen. Gala wird seit vielen Jahren von der Beju-Tallah- Dynastie regiert. Da es dem Planeten jedoch nicht gut geht und eine Revolte droht¸ hat die Königin Veda beschlossen¸ Wahlen auszurufen und Gala eine Demokratie zu geben. Ihr Sohn¸ Prinz Beju¸ ist darüber jedoch nicht sehr glücklich.

Das Schiff¸ das sie nach Gala bringen sollte und von einem Phindaner gesteuert wird¸ hat plötzlich technische Probleme und muß notlanden. Als Qui-Gon und Obi-Wan das Schiff verlassen wollen¸ stellen sie fest¸ daß ihr Pilot verschwunden ist und sie von Killer-Droiden umgeben sind. Sie kämpfen sich ihren Weg frei und verstecken sich in den Gassen der Stadt. Qui-Gon ist sich ziemlich sicher¸ daß sie in Laressa¸ der Hauptstadt von Phindar gelandet sind. Auf der Flucht vor Sicherheitskräften treffen sie auf ihren Piloten¸ der sich als Paxxi Derida vorstellt¸ und auf Guerra¸ der Obi-Wan auf der Minenplattform auf Bandomeer erst verraten und dann gerettet hatte. Es stellt sich heraus¸ daß Paxxi und Guerra Brüder sind und sie die Jedi absichtlich nach Phindar gelockt haben. Sie bitten um ihre Hilfe im Kampf gegen das Syndikat¸ das den ganzen Planeten unter seiner Kontrolle hat. Das Syndikat hat sämtliche Waren wie Lebensmittel¸ Bacta oder Ersatzteile gestohlen und hält es in Lagern unter Verschlu߸ um das phindanische Volk unter Kontrolle zu halten. Außerdem sind sie im Besitz eines Apparates¸ der zur "Erneuerung" dient¸ einem Vorgang¸ bei dem einem das Gedächtnis gelöscht wird. Das Syndikat wird von dem skrupellosen Baftu und der schönen Terra geleitet.

Mit Hilfe von Qui-Gon und Obi-Wan dringen die Derida-Brüder in ein Lager des Syndikats ein. Sie finden heraus¸ daß Baftu einen Handel mit Prinz Beju von Gala geschlossen hat. Im Austausch für eine auf Gala dringend benötigte Ladung Bacta¸ die Beju auf Gala viele Sympathien einbringen würde¸ erhält Baftu von Beju Geld für sein Syndikat. In dem Lager treffen die Jedi und die Derida-Brüder auf Duenna¸ die Mutter von Paxxi und Guerra. Plötzlich taucht Terra auf und Duenna kann sie gerade noch ablenken¸ so daß die Jedi und die Derida-Brüder das Lager unbemerkt verlassen können. Da sich die Jedi wundern¸ warum ihre Mutter freiwillig beim Syndikat lebt gestehen Paxxi und Guerra¸ daß Terra ihre Schwester ist. Sie wurde als junges Mädchen erneuert und Duenna bleibt bei ihr¸ um für ihre Tochter zu sorgen.

Bei einem weiteren Einbruch in das Lager des Syndikats wird Obi-Wan gefangen genommen. Er wird in einer kleinen¸ kalten Zelle eingesperrt¸ um auf seine Erneuerung zu warten. Obi-Wan hat Angst¸ daß er sein gesamtes Leben im Jedi-Tempel und seine Ausbildung vergessen könnte. Außerdem friert er sehr. Plötzlich fühlt er in seiner Tasche etwas Warmes. Es ist der Stein¸ den ihm
Qui-Gon zum Geburtstag geschenkt hatte. Dieser Stein spendet ihm nun Wärme und Mut¸ um die Erneuerung zu überstehen¸ ohne sein Gedächtnis zu verlieren. Das gelingt ihm auch¸ jedoch läßt er sich nicht anmerken¸ daß die Erneuerung fehlgeschlagen ist. Anschließend wird er mit einem Schiff auf den benachbarten Planeten Gala geflogen und in der Hauptstadt Galu ausgesetzt. Obi-Wan begibt sich zum Königlichen Palast¸ um dort Hilfe zu finden. In der Nähe des Palastes beobachtet er¸ wie ein Schiff landet und ein Junge in seinem Alter an Bord geht. Obi-Wan findet heraus¸ daß es sich um Prinz Beju handelt¸ der auf dem Weg nach Phindar ist. Er kapert das Schiff¸ überwältigt und fesselt den Prinzen und fliegt selber zurück nach Phindar.

Dort haben Qui-Gon¸ Paxxi und Guerra unterdessen einen Aufstand angezettelt. Sie planen¸ alle Lager zu öffnen und dem Volk zu zeigen¸ daß es sehr wohl genug Vorräte gibt. Sie verstecken sich in der Nähe des Raumhafens¸ um das Zusammentreffen von Baftu und Prinz Beju zu verhindern. Als das Schiff des Prinzen landet¸ stellen sie sofort überrascht fest¸ daß es nicht Prinz Beju¸ sondern Obi-Wan ist¸ der das Schiff verläßt. Kurze Zeit später kommt es zu einem Kampf¸ bei dem Terra getötet wird. Prinz Beju kann sich während der Kampf um
das Schiff tobt befreien und flieht mit seinem Schiff und ohne Bacta zurück nach Gala. Doch das Syndikat ist zerschlagen und Phindar wieder frei

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.