archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Boba Fett 4: Gejagt

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 173 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Panini [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 2003

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Der junge Boba Fett ist auf dem Weg nach Tatooine. Nachdem er auf Aargau in den Besitz des Geldes seines Vaters gekommen war und Aurra Sing¸ die Kopfgeldjägerin überlisten konnte¸ um sein Schiff¸ die Slave I¸ zurückzuerlangen hatte ihm sein verstorbener Vater durch das Buch¸ das er seinem Sohn vererbt hat¸ den Rat gegeben¸ daß Boba Jabba the Hutt aufsuchen soll¸ um Wissen zu erlangen.

Kurz nach der Landung in Mos Espa stößt Boba allerdings erstmalig auf Schwierigkeiten. In der dortigen Kantina trifft er auf den Kopfgeldjäger Durge. Durge hegt einen Groll auf Mandalorianer im Allgemeinen und auf Jango Fett im Besonderen¸ weil Durge gerne die Vorlage für die Klone von Kamino geworden wäre. Boba kann ihm jedoch entkommen und trifft in den Straßen von Mos Espa auf das Mädchen Ygabba. Boba folgt Ygabba und erfährt¸ daß sie und viele weitere obdachlose Kinder für den Neimodianer Libkath arbeiten. Libkath läßt sich von den Kindern Meister nennen und verlangt unter anderem von ihnen¸ für ihn zu stehlen. Er gibt den Kindern Obdach und Nahrung¸ denn so kann er sich ihrer Dienste sicher sein. Durch einimplantiertes 'Auge' in der Handinnenfläche der Kinder verhindert Libkath¸ daß die Kinder Tatooine verlassen¸ denn in diesem Augenblick würde das Implantat ein Gift freisetzen und die Kinder töten. Von Ygabba erfährt Boba¸ daß Jabba wahrscheinlich dem abendlichen Podrennen in der Arena von Mos Espa beiwohnen wird. Also macht sich Boba auf den Weg zur Arena und schließlich gelingt es ihm tatsächlich¸ mit Jabba zu sprechen. Boba verrät nicht¸ daß er Jangos Sohn ist¸ er sagt Jabba lediglich¸ daß Jango ihn zu ihm geschickt hat. Schließlich erklärt sich Jabba bereit¸ Boba in seine Dienste zustellen. Mit einer Segelbarke macht sich der ganze Tross dann auf den Weg zu Jabbas Palast. An Bord trifft Boba den Koch Gab'borah¸ mit dem er sich anfreundet. Als sie nach einer langen Fahrt im Palast ankommen wird Boba in den großen Saal von Jabba geführt. Dort trifft er auch wieder auf Durge. Jabba will¸ daß sich beide auf die Suche nach einem Feind von ihm machen¸ Gilramos Libkath. Boba ist zuversichtlich den Auftrag zu Jabbas Zufriedenheit erledigen zu können¸ da er genau wei߸ wo sich Libkath aufhält. Allerdings hat er das Problem¸ daß ihm Durge auf den Fersen ist. Mit Hilfe des Kochs Gab'borah kann Boba Durge jedoch entkommen und den Palast in Richtung Mos Espa verlassen. Durge ist immer noch hinter ihm her¸ doch Boba kann ihn vorübergehend abschütteln. Boba findet Libkaths Versteck¸ doch schon taucht auch Durge wieder auf. Es kommt zu einem Kampf¸ den Boba mit Ygabbas Hilfe schließlich zu seinen Gunsten entscheiden kann. Es gelingt Boba auch¸ Libkaths Hut in seinen Besitz zu bringen. Kurz bevor Libkaths Versteck in einer großen Explosion in Flammen aufgeht können Boba und Ygabba entkommen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu Jabba. Boba überreicht Jabba Libkaths Hut und Jabba ist sehr zufrieden¸ bezahlt Boba für seine Dienste und verspricht ihm weitere Aufträge. Endlich gibt sich Boba auch als Boba Fett zu erkennen. Als sich Boba und Ygabba nach dem überstandenen Abenteuer über ein Buffet hermachen wollen kommt es schließlich noch zur glücklichen Wiedervereinigung von Gab'borah und Ygabba¸ Vater und Tochter. Boba Fett ist stolz und glücklich und sich sicher¸ seine Zukunft gefunden zu haben.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.