archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Jedi Quest 3: Die Spur des Jedi

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 176 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Panini [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 2003

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Obi-Wan Kenobi ist mit seinem vierzehnjährigen Padawan Anakin Skywalker auf dem Weg nach Ragoon-6. Der Planet ist unberührt von Technik und Fortschritt und wird von den Jedi oft für ihre Übungen des Überlebenstrainings genutzt. Einst war Obi-Wan mit seinem Meister auch auf Ragoon-6¸ um ihre Verbindung zueinander zu festigen und zu vertiefen. Das gleiche erhofft sich Obi-Wan nun für sich und Anakin. Anakin ist nicht sonderlich begeistert von ihrem Ausflug¸ er würde sich lieber in das nächste Abenteuer stürzen. Außerdem beginnt er die Bindung zu Obi-Wan in Frage zu stellen. Er weiß genau¸ daß ihn Obi-Wan nicht aus freien Stücken zu seinem Padawan gemacht hat¸ sondern nur¸ weil er es dem sterbenden Qui-Gon Jinn versprochen hatte.

Auf Ragoon-6 angekommen verabschiedet sich ihr Pilot¸ der Jedi Wren Honoran von ihnen. Ihre Aufgabe ist es¸ ihm einige Stunden später zu folgen und ihn aufzuspüren. Schließlich machen sich die beiden Jedi auf die Suche nach Wren. Doch schon bald stehen die beiden einem Rudel Malia gegenüber¸ gefährlichen und tödlichen Raubtieren. Mit großer Mühe gelingt es den Jedi schließlich¸ den Bestien zu entkommen. Bald darauf haben sie Wren's Spur wieder aufgenommen. Die Spur führt sie in eine Höhle. Während sie diese Höhle erkunden wird sie plötzlich von Wasser aus dem nahegelegenen See überflutet und schon wieder können die Jedi nur knapp dem Tod entkommen. Obi-Wan fängt an sich zu wundern¸ warum Wren sie in solch gefährliche Fallen lockt und fragt sich¸ ob sie wirklich auf der richtigen Spur sind. Anakin beobachtet die finstere Miene seines Meisters und wirft ihm vor¸ seine Gedanken nicht immer mit ihm zu teilen.

Kurz darauf haben die Jedi den Eindruck¸ daß sie verfolgt werden. Obi-Wan stellt dem Verfolger eine Falle und schon bald stoßen die beiden Jedi auf die vierzehnjährige Floria. Sie erzählt den Jedi¸ daß sie mit einer Gruppe von Freunden auf Ragoon-6 für ein Überlebenstraining ist¸ weil das auf ihrem Heimatplaneten für Heranwachsende so üblich ist. Sie hat aber ihre Freunde verloren und glaubt¸ daß ihnen etwas zugestoßen ist. Ihr Schiff wurde zerstört. Gemeinsam mit Floria machen sich die Jedi auf den Weg zu Florias Schiff. Es ist tatsächlich vollkommen ausgebrannt¸ doch Obi-Wan kann an Bord keine Leichen der Freunde von Floria finden. Plötzlich werden die drei mit einem Stokhli-Sprüh-Stab angegriffen¸ der lähmendes Gift versprüht. Den Jedi gelingt es¸ den Angreifer auszuschalten. Er hat selber eine Ladung des Giftes in sein Gesicht abbekommen und kann für die nächsten Stunden nicht sprechen¸ obwohl ihn Obi-Wan liebend gerne verhört hätte. Obi-Wan ist aber sicher¸ daß ihr Angreifer ein Kopfgeldjäger ist. Sie fesseln den gelähmten Kopfgeldjäger und schützen ihn mit einem Zelt vor eventuell herumlungernden Malias. Dann machen sie sich auf den Weg zum Schiff der Jedi¸ weil sie Floria zum auf sie wartenden Raumschiff im Orbit um Ragoon-6 bringen wollen. Auf den letzten Metern vor ihrem Schiff wird plötzlich aus einem Hinterhalt auf sie geschossen und sie flüchten in ihr Schiff. An Bord ihres Schiffes spürt Obi-Wan eine Störung in der Macht und findet kurz darauf eine Bombe. Sie verlassen in aller Eile das Schiff¸ das kurz darauf in einem gewaltigen Feuerball explodiert. Kurz darauf zeigt sich ihr Angreifer¸ der auf sie geschossen hatte. Es stellt sich heraus¸ daß es Floria's Bruder Dane ist¸ der nur wenige Jahre älter als seine Schwester ist. Die Geschichte von Floria war erfunden. In Wahrheit sind die beiden auch Kopfgeldjäger und auf der Jagd nach Obi-Wan und Anakin. Die Jedi erfahren¸ daß jemand namens Granta Omega einen Preis auf ihren Kopf ausgesetzt hat und daß außer Floria und Dane noch vier weitere Kopfgeldjäger auf Ragoon-6 sind¸ um sie zu fangen. Es beunruhigt Obi-Wan zutiefst¸ daß überhaupt jemand wei߸ daß sie sich auf Ragoon-6 befinden¸ denn die Besuchserlaubnis auf dem Planeten ist strikt begrenzt und wird vom Senat der Republik überwacht. Es hat den Anschein¸ als hätte Granta Omega gute Kontakte zum Senat.

Obi-Wan ist sicher¸ daß Wren ebenfalls in die Hände eines Kopfgeldjäger gefallen ist und er beschließt ihn zu suchen. Unterwegs müssen sie weitere Angriffe von Kopfgeldjägern abwehren. Schließlich finden sie den schwer verletzten Wren. Das Schiff des Kopfgeldjägers¸ der Wren in seiner Gewalt hatte¸ ist beschädigt. Die Jedi haben daher keine Möglichkeit¸ Wren nach Coruscant zu bringen. Aber Obi-Wan hat eine Idee. Er ist sich sicher¸ daß Floria und Dane eine Möglichkeit haben¸ mit dem ominösen Granta Omega Kontakt aufzunehmen. Er befiehlt ihnen¸ das zu tun und zu behaupten¸ sie hätten die Jedi gefangen¸ aber kein Schiff mehr. Granta Omega soll nach Ragoon-6 kommen¸ um sie abzuholen. Floria und Den tun¸ was Obi-Wan von ihnen verlangt. Dann machen sie sich auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt mit Granta Omega. Unterwegs treffen sie auf den letzten der fünf Kopfgeldjäger. Er ist jedoch durch das Gift aus dem Stokhli-Sprüh-Stab seines Konkurrenten gelähmt und stellt keine Bedrohung für die Jedi dar. Sie lassen ihn zurück. Auf ihrem weiteren Weg werden sie plötzlich erneut von einem Kopfgeldjäger angegriffen. Es scheint als wären nicht fünf¸ sondern gar sechs Kopfgeldjäger auf sie angesetzt worden. Der Kopfgeldjäger bedroht sie mit Thermaldetonatoren. Obi-Wan und Anakin können ihn in eine Falle locken und er stürzt in eine heiße Quelle. Durch das heiße Wasser drohen die weiteren Detonatoren¸ die er an seinem Gürtel bei sich trägt¸ jeden Augenblick zu explodieren. Obi-Wan will ihn aus dem Wasser helfen¸ doch der Kopfgeldjäger zieht es lieber vor¸ in der Quelle zu sterben¸ als Granta Omega ohne seine Beute gegenüber zu treten. Er sagt zu Obi-Wan¸ daß Granta Omega seine Kraft aus der Pyramide bekommt. Sofort muß Obi-Wan an die Sith denken¸ deren Holocrons die Form einer Pyramide haben. Doch wieder teilt er seine Gedanken Anakin nicht mit. Erst als er ein Artefakt mit Bildaufzeichnungen von Verbrechen gegen die Jedi findet teilt er seine Vermutung mit Anakin.

Schließlich finden sie das Schiff des letzten Kopfgeldjägers und können Wren zurück nach Coruscant bringen. Unterwegs teilt Obi-Wan Anakin mit¸ daß er überzeugt davon ist¸ daß der gelähmte Kopfgeldjäger¸ dem sie auf dem Weg zum Treffen mit Granta Omega begegnet waren¸ kein Kopfgeldjäger sondern Granta Omega selber war. Nachdem sie Wren in Coruscant in die Obhut der Mediziner des Jedi-Tempels gebracht haben¸ macht sich Obi-Wan mit Anakin auf den Weg zu Didi's Café. Das Café wurde kürzlich von Dexter Jettster übernommen¸ weil Astri geheiratet hat und mit Didi und ihrem Mann Coruscant in Richtung Outer Rim verlassen hat. Obi-Wan erhofft sich von Dexter Informationen über Granta Omega. Dexter kann ihnen jedoch nicht helfen¸ verspricht aber seine Augen und Ohren offen zu halten. Obi-Wan ist sicher¸ eines Tages werden sie wieder Granta Omega¸ ihrem neuen Feind¸ gegenüber stehen und eines Tages wird sich seine Identität lüften.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.