archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Jedi Padawan 12: Das teuflische Experiment

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 160 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Panini [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 2001/2004

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Nachdem die unbekannte Kopfgeldjägerin mit Qui-Gon Jinn von Duneeden verschwunden ist¸ haben Obi-Wan Kenobi und Astri den schwer verwundeten Didi in den Jedi Tempel nach Coruscant gebracht¸ um ihm dort die bestmögliche medizinische Versorgung zuteil werden zu lassen. Dort erfahren sie¸ daß Didi durch seine Verletzungen an einer schweren Infektion leidet. Ein Heilmittel gegen diese Infektion wird ausschließlich von Arbor Industries¸ welche von Jenna Zan Arbor geleitet werden¸ hergestellt. Arbor Industries wurde jedoch aus unbekannten Gründen geschlossen und Zan Arbor ist nirgends aufzufinden.

Qui-Gon erwacht in einer Art Tank und muß bald darauf feststellen¸ daß er in der Gewalt der offensichtlich verrückten Wissenschaftlerin Jenna Zan Arbor ist. Sie macht Experimente mit der Macht und benutzt Qui-Gon als ihr Versuchsobjekt. Qui-Gon ist seit seiner Verwundung sehr schwach und hat keine große Hoffnung auf eine Flucht. Plötzlich fühlt er eine Erschütterung in der Macht und ist sich sicher¸ daß Zan Arbor einen zweiten Jedi als Gefangenen hält.

Die Jedi-Ritterin Tahl hat in der Zwischenzeit einige Informationen über die Kopfgeldjägerin sammeln können. Sie nennt sich Reesa On. Reesa On ist ein Spiel auf dem Planeten Sorrus¸ von dem die Kopfgeldjägerin stammt. Also machen sich Obi-Wan und Astri auf den Weg nach Sorrus¸ weil dies ihre einzige Spur ist.

Auf Sorrus finden sie den Stamm¸ in dem die Kopfgeldjägerin einst lebte. Sie erfahren¸ daß ihr richtiger Name Ona Nobis ist. Ein Stammesmitglied führt sie in das Versteck von Ona Nobis. Dort finden sie ein Datapad mit Hinweisen über ihren augenblicklichen Aufenthaltsort. Obi-Wan hält das jedoch für einen Trick. Ein Gefühl sagt ihm¸ daß sie nach Simpla-12 gehen sollten. Auf Simpla-12 wurde die Leiche von Uta S'Orns Sohn gefunden.

Auf Simpla-12 stoßen Obi-Wan und Astri schnell auf die Freunde Cholly¸ Weez und Tup. Die drei waren mit Ren S'Orn befreundet und Obi-Wan hofft¸ Informationen von ihnen zu bekommen. Sie schicken sie zu einem weiteren Freund von Ren¸ Tino. Als sie sich gerade mit Tino unterhalten wollen werden sie plötzlich von Ona Nobis angegriffen. Obi-Wan kann Tino vor Ona Nobis retten und Ona flüchtet. Tino sagt¸ daß Ren an Forschungen in einem Labor teilgenommen hat und daß er um sein Leben fürchtete. Er ist sicher¸ daß Ren einen Hinweis auf das Labor in seiner Habe hinterlassen hat. Außerdem erzählt Tino ihnen¸ daß ein Sicherheitsbeamter aus Coruscant den Tod von Ren untersucht hat und es stellt sich heraus¸ daß es der gleiche Sicherheitsbeamte war¸ der auch Fligh's Tod untersucht hat. Obi-Wan und Astri fliegen sofort zurück nach Coruscant¸ um mit diesem Beamten zu sprechen.

Auf Coruscant finden sie schnell den Beamten. Er erzählt ihnen¸ daß er auf Wunsch von Uta S'Orn die Ermittlungen über Ren's Tod eingestellt hat. Obi-Wan und Astri suchen Uta S'Orn auf. Von ihr erhalten sie eine Kiste mit den persönlichen Sachen von Ren. Auf dem Weg zu Didi's Café stellt Obi-Wan fest¸ daß sie verfolgt werden. Es sind jedoch nur Cholly¸ Weez und Tup¸ die ihnen nach Coruscant gefolgt sind. In Ren's Besitztümern finden sie ein gezinktes Kartenspiel. Cholly¸ Weez und Tup können darin Koordinaten einer Adresse auf Simpla-12 erkennen. Obi-Wan ist sicher¸ daß sich unter diesen Koordinaten das Labor von Jenna Zan Arbor befindet. Sofort macht sich die kleine Gruppe zurück auf den Weg nach Simpla-12.

Astri verkleidet sich als Ona Nobis und kann mit Obi-Wan als ihren angeblichen Gefangenen in das Labor eindringen. Sie finden Qui-Gon. Als sie jedoch gerade mit ihm fliehen wollen meldet sich Zan Arbor über die Sprechanlage und teilt ihnen mit¸ daß sie Qui-Gon einen Chip implantiert hat. Sobald er das Labor verläßt wird dadurch dem anderen Jedi in ihrer Gewalt eine Giftspritze injiziert. Qui-Gon befiehlt Obi-Wan mit Astri das Labor zu verlassen und bleibt freiwillig in Zan Arbor's Gewalt.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.