archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Planet der Verräter

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 351 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Goldmann/Blanvalet [HP]

Preis: 9 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Erstveröffentlichung: 2001

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Seit drei Jahren ist der zwölfjährige Anakin Skywalker nun bereits der Padawan von Obi-Wan Kenobi. Doch sein früheres Leben auf Tatooine kann nicht nicht so ganz hinter sich lassen. Immer wieder schleicht er sich unerlaubt aus dem Jedi-Tempel auf Coruscant. Einer dieser Ausflüge hat ihn nun in eine der riesigen Müllentsorgungsanlagen geführt¸ in der illegale Rennen geflogen werden. Dort gerät er mit einem Blutcarver aneinander. Es hat den Anschein¸ als wüßte der Blutcarver um seine Identität und wolle ihn töten. Es beginnt ein atemberaubender Sturz in die Tiefen der Müllanlage. Erst mit Hilfe von Obi-Wan kann Anakin dem sicheren Tod entkommen.

Zurück im Tempel muß sich Anakin dem Rat der Jedi stellen¸ damit sie über seine Zukunft als Jedi richten. In diese Versammlung platzt plötzlich die Jedi-Ritterin Thracia Cho Leem. Sie bittet den Rat um Nachsicht mit Anakin. Außerdem berichtet sie¸ daß Vergere¸ ihre ehemalige Schülerin¸ seit einem Jahr vermißt wird. Vergere hatte sich vor einem Jahr auf die Suche nach dem Planeten Zonama Sekot gemacht¸ der im Gardaji-Graben im Tingel Arm sein soll. Bereits vor drei Jahren kamen von dort Gerüchte über das Eindringen einer unbekannten¸ raumfahrenden Spezies auf. Auf Zonama Sekot werden angeblich organische Raumschiffe gezüchtet¸ die schneller sind als alle bekannten Raumschiffe. Vergere war dorthin gereist¸ um sich als Käuferin eines Schiffes auszugeben und den dortigen Geheimnissen auf die Spur zu kommen. Schließlich beschließt der Jedi-Rat¸ daß sich Obi-Wan und Anakin auf die Reise nach Zonama Sekot machen sollen¸ um Nachforschungen über Vergere's Verbleib anzustellen.

Zur gleichen Zeit trifft sich der junge Commander Tarkin der Republikanischen Sicherheitskräfte der Außenregionen mit dem Raumschiff-Konstrukteur Raith Sienar. Tarkin erzählt Sienar¸ daß er einem jungen Jedi namens Skywalker einen alten Droiden regelrecht vor die Nase gesetzt hat¸ der mit einer versteckten Kommeinheit ausgestattet war. Unwissend hat Anakin den Droiden in den Tempel gebracht und Tarkin konnte so einige Interessante Dinge erfahren. So hat er zum Beispiel auch von Zonama Sekot erfahren. Es stellt sich heraus¸ daß auch der Blutcarver namens Ke Daiv für Tarkin arbeitet und den Auftrag hatte¸ Anakin in der Müllentsorgungsanlage zu töten. Tarkin erpreßt Sienar und verlangt von ihm¸ mit einer kleinen Flotte und in Begleitung von Ke Daiv Anakin und Obi-Wan nach Zonama Sekot zu folgen.

Obi-Wan und Anakin sind mittlerweile auf Zonama Sekot angekommen und werden als potentielle Käufer eines der sagenumwobenen Schiffe akzeptiert. Es stellt sich jedoch heraus¸ daß ein Kauf und die Gestaltung dieser organischen Schiffe ein langwieriger und geheimnisvoller Prozeß ist. Die Leute auf Zonama Sekot sind auch nicht sehr mitteilsam¸ wie die beiden Jedi bald feststellen müssen. Als erstes müssen sich Obi-Wan und Anakin ihre so genannten Saatpartner aussuchen. Eigentlich suchen sie die Saatpartner eher ihre Kunden aus. Die Saatpartner sind kleine¸ lebendige Kugeln¸ die offensichtlich eine starke Verbindung zur Macht haben. Obi-Wan wird von drei Saatpartner erwählt¸ was¸ wie sich später herausstellt¸ der Durchschnitt ist. Anakin jedoch wird gleich von fünfzehn Saatpartnern gewählt¸ das die so genannten Gestalter der Schiffe in Erstaunen versetzt.

Immer noch ist auf Zonama Sekot alles unergründlich und verworren für die beiden Jedi. Sie konnten auch noch keine Hinweise auf Vergere's Verbleib finden. Weil Anakin von so vielen Saatpartnern ausgewählt wurde bestehen die Gestalter darauf¸ daß die beiden Jedi mit dem Magister von Zonama Sekot sprechen und seine Erlaubnis für die Entstehung eines neuen Schiffes bekommen. Der Magister wacht über alle Vorgänge auf Zonama Sekot und lebt allein und abgeschieden auf einem Berg auf der südlichen Halbkugel von Zonama Sekot. Der Magister erteilt ihnen schließlich die Erlaubnis und dem Bau des Schiffes steht nun nichts mehr im Wege.

Die Gestalter beginnen mit den rituellen Handlungen zur Entstehung eines neuen Schiffes. Obi-Wan und Anakin sind schier überwältigt. Während dieses Prozesses spürt Obi-Wan durch die Saatkugeln plötzlich eine Nachricht von Vergere. Sie teilt ihnen mit¸ daß sie mit den Wesen von jenseits der Grenzen gegangen ist¸ um ein noch größeres Geheimnis als das von Zonama Sekot zu ergründen und daß sie sehr schnell aufbrechen mußte.

Das neue Schiff ist schließlich endlich fertiggestellt. Die Schiffe können nicht ohne die Verbindung zu ihrem Piloten¸ der in diesem Fall Anakin sein soll¸ überleben¸ da sie organisch sind. Doch noch bevor die beiden Jedi ihr neues Schiff ausprobieren können¸ kommt es plötzlich zu einem Überfall durch Ke Daiv¸ der auch auf Zonama Sekot ist und sich als Kunde ausgegeben hat. In einem Kampf verletzt er Obi-Wan und bringt Anakin¸ Jabitha¸ die Tochter des Magisters und das Schiff in seine Gewalt. Der Planet wird außerdem von Tarkin's und Sienar's kleiner Flotte angegriffen. Nachdem sich Obi-Wan halbwegs von seiner Verletzung erholt hat verfolgt er Anakin und Ke Daiv in einem Schiff eines der Gestalter.

Anakin¸ Jabitha und Ke Daiv landen schließlich auf dem Berg des Magisters. Doch die Burg¸ in der Anakin und Obi-Wan den Magister noch wenige Tage zuvor getroffen hatten¸ ist lediglich eine alte Ruine. Ke Daiv bedroht Jabitha's Leben. Anakin kann nichts dagegen unternehmen¸ daß sein Haß auf Ke Daiv in ihm immer stärker wird. Schließlich tötet er den Blutcarver alleine durch seine haßerfüllten Gedanken. Obwohl ihn diese Tatsache zutiefst beunruhigt macht sich Anakin auf die Suche nach Jabitha¸ die in den Ruinen ihren Vater sucht. Er findet sie über der Leiche des Magisters. Plötzlich sieht Anakin Vergere auf sich zukommen. Doch es ist nicht Vergere¸ sondern Sekot¸ die Macht oder die Natur des Planeten. Von ihr erfährt Anakin¸ daß der Planet vor fast einem Jahr von den so genannten Far Outsiders¸ den unbekannten Lebewesen von außerhalb der bekannten Galaxis¸ angegriffen wurde. Bei diesem Angriff wurde beinahe alles Leben auf der südlichen Halbkugel von Zonama Sekot zerstört und auch der Magister getötet. Anakin trägt schließlich mit Sekot's Hilfe die bewußtlose Jabitha aus den Ruinen¸ weil diese einzustürzen drohen. Ein feindliches Raumschiff mit Tarkin und Sienar an Bord ist mittlerweile auf dem Berg gelandet und nimmt Anakin und das Raumschiff gefangen. An Bord des feindlichen Schiffes kommt Sekot erneut zu Anakin um ihm zu sagen¸ daß sie in der Lage ist¸ die feindliche Flotte zu vernichten und daß es ihr Leid tut¸ daß er dabei sein Leben verlieren wird.

An Bord des Schiffes des Gestalters erfährt Obi-Wan¸ der immer noch dabei ist zu versuchen¸ Anakin zu retten¸ daß der erste Magister auf Zonama Sekot ein Jedi namens Leor Hai war. Schließlich kann Obi-Wan Anakin und ihr Schiff in letzter Sekunde retten. Von ihrem Schiff aus beobachten sie¸ wie sich riesige Antriebe auf der Oberfläche des Planeten in Gang setzen und den Planten aus der Gefahrenzone des Angriffs bringen und der gesamte Planet im Weltraum verschwindet. Ihr eigenes Schiff wurde im Kampf schwer beschädigt und ist nicht in der Lage¸ sich selbst zu heilen. Die beiden Jedi landen in der Sicherheit eines Planeten¸ der von den Jedi ab und zu als Zuflucht genutzt wird und können nichts gegen den Tod ihres Schiffes unternehmen.

Für viele Leser mag Planet der Verräter nur ein weiterer so genannter Brückenroman sein¸ der im gesamten Expanded Universe keine große Bedeutung einnimmt. Jedoch hat dieses Buch im Hinblick auf die New Jedi Order und die dortigen Vorkommnisse mit den Yuuzhan Vong (den Far Outsiders?) und Vergere eine ganz neue Bedeutung bekommen¸ schließt sich doch hier der Kreis¸ der 29 Jahre vor Star Wars - Eine neue Hoffnung seinen Ursprung nahm und 54 Jahre später die Lücke schließt.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.