archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schlie遝n]

Die Drei

Produkttyp: Brettspiel ¸ Box für [Gesellschaftsspiele - Brett]

Sprache: Deutsch

Verlag: Franjos

Preis: 31 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Milan Spiele
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-H鋘dler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
HeptaNeben dem Spielplan geh鰎en zu HEPTA zweimal sieben Spielsteine. Sie haben 创I创- oder 创L创-Form und bedecken jeweils genau drei Felder des Spielplanes. Hinzu kommen noch sieben blaue 创Sperrsteine创¸ das sind gelochte Quadrate¸ die mit sieben 创Holzpilzen创 auf dem Plan fixiert werden k鰊nenDer Startspieler setzt die Sperrsteine auf irgendwelche Felder seiner Wahl. Anschlie遝nd trifft der Gegner seine Wahl¸ mit welcher der beiden Steinformen er spielen m鯿hte und er er鰂fnet auch sofort die eigentliche Partie¸ indem er einen seiner Steine auf dem Feld ablegt.Abwechselnd legt nun jeder Spieler einen seiner Spielsteine ab¸ bis beide Spieler nicht mehr setzen k鰊nen.Wer die meisten Steine ablegen konnte¸ gewinnt die Partie. Es empfiehlt sich sehr¸ mehrere Partien hintereinander zu spielen. F黵 jeden abgelegten Stein in einer Partie erh鋖t jeder Spieler dann einen Punkt.Anmerkung zur Strategie: Der Startspieler ist beim Setzen der Sperrsteine bereits echt gefordert. Man sollte das keinesfalls untersch鋞zen¸ denn die grunds鋞zliche Strategie beider Spieler ist nat黵lich¸ zu versuchen¸ Bereiche auf dem Spielfeld so abzugrenzen¸ da nur eigene¸ aber keine gegnerischen Steine dort abgelegt werden k鰊nen.TETRODSNeben dem Spielplan und den zw鰈f gelochten 创Tetrods创-Spielsteinen geh鰎t noch ein - ebenfalls gelochtes - einzelnes Quadrat zum Spiel sowie die 13 schwarzen Holzpilze.TETRODS wurde von seinem Autor als reines Solit鋜-Spiel entwickelt. Das Besondere ist sicherlich die enorme Variabilit鋞 dieser Puzzles. Im Aufgabenheft finden Sie eine ganze Reihe von Problemen.Es geht jeweils darum¸ das Spielfeld mit den 13 Steinen l點kenlos zu f黮len¸ aber: die Positionen der L鯿her werden mit den Holzpilzen schon vorher festgelegt!T. FOR TWODies ist eine Variante von TETRODS¸ die mit dem gleichen Material von zwei Spielern gespielt werden kann.Ein Spieler erh鋖t die 13 schwarzen Holzpilze¸ der andere die 12 blauen Tetrods. Die Spieler haben unterschiedliche Ziele: w鋒rend der eine versucht¸ die Pilze m鰃lichst dicht auf benachbarten Feldern zu 创pflanzen创¸ will der andere genau dies verhindern.Der 创Pilz-Spieler创 beginnt¸ indem er einen Pilz an beliebiger Stelle auf das Feld steckt. Der 创Tetrods-Spieler创 legt anschlie遝nd ein Tetrod seiner Wahl 黚er diesen Pilz. Abwechselnd wird solange weitergespielt¸ bis schli遝lich keines der noch 黚rigen Tetrods mehr Platz auf dem letzten Pilz findet.Nur der Pilz-Spieler erh鋖t Punkte. F黵 jeden plazierten Pilz erh鋖t er Punkte. F黵 waagerecht oder senkrecht aneinandergrenzende Pilze erh鰄t sich die Punktzahl.Danach wird eine zweite Partie mit vertauschten Rollen gespielt. Wer als Pilz-Spieler die meisten Punkte gewinnen konnte¸ ist der SiegerPEGSPEGS ist schon ein recht ungew鰄nliches Spiel. Sie d黵ften wohl kaum einmal etwas Vergleichbares gespielt haben.Letztlich geht es einfach darum¸ mit Hilfe von 创Lochkarten创 ein m鰃lichst gro遝s Areal des Spielfeldes zu erobern¸ was aber eine sorgf鋖tige Vorausplanung erfordert.Neben dem Spielplan geh鰎en zu PEGS die 35 blau-wei遝n Lochkarten sowie die 41 schwarzen Holzstifte. Die Karten zeigen auf beiden Seiten das gleiche Muster in unterschiedlicher Farbanordnung. Die Karten werden von beiden Spielern gebraucht¸ wobei der eine die Seite mit den blauen Kreisen benutzt¸ der andere die R點kseite mit den wei遝n Kreisen.Die Holzstifte werden im Spielverlauf nach und nach in freie L鯿her gesteckt. Die Lochkarten m黶sen immer 黚er diese Stifte gelegt werden¸ und zwar so¸ da wirklich jedes der L鯿her 黚er einen Stift f鋖lt. Die Karten d黵fen sich dann aber teilweise oder sogar vollst鋘dig 黚erlappen.Eine Partie endet¸ wenn entweder der Kartenstapel vollst鋘dig aufgebraucht ist oder kein neuer Stift mehr gesteckt werden kann¸ weil alle Felder von Karten bedeckt sind.Schlie遧ich wird ausgez鋒lt¸ wer die meisten der 49 Felder erobern konnte. Wieviele Felder zeigen nun einen blauen Kreis¸ wieviele einen wei遝n? Es z鋒len dabei also nur die jeweils obersten¸ sichtbaren Karten-teile! Wer die meisten Felder mit seiner Kreisfarbe bedecken konnte¸ gewinnt die Partie.

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.