archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Zauberei und Hexenwerk

Produkttyp: Grundregeln ¸ Box für [DSA] / DSA 1 bis 3 Edition

Sprache: Deutsch

Verlag: FanPro [HP]

Preis: 40 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Erstveröffentlichung: 2002

Rezension: vorhanden! [Ansehen]

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
NewWorlds
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, oder die Bücher- und Medienhändler (über ISBN verlinkt): Amazon, Buch24, Libri oder aus 2.Hand bei Brandenburg-Buch.
Erhaltene Awards:
  • Deutscher Rollenspiele Preis 2002 - Beliebtester Regelband, Platz 1 , DSA 4 Zauberei & Hexenwerk
  • Deutscher Rollenspiele Preis 2003 - Beliebtester Regelband, Platz 3 , DSA 4 Zauberei & Hexenwerk
  • Deutscher Rollenspiele Preis 2003 - Unbeliebtestes Rollenspiel-Produkt, Platz 10 , DSA 4 Zauberei & Hexenwerk
  • Deutscher Rollenspiele Preis 2002 - Unbeliebtestes Rollenspiel-Produkt, Platz 6 , DSA 4 Zauberei & Hexenwerk

Info-Text:
Der Band 'Mit Wissen und Willen' aus der bald erscheinenden Box 'Zauberei und Hexenwerk' bietet Hintergrundinformationen zu magisch begabten Charakteren. Der Druck der ersten Komponenten hat übrigens begonnen. Vielleicht auch ganz interessant¸ illustriert haben u.a.: Sabine Weiss¸ Klaus Scherwinski¸ Mandy Traube¸ Ralf Berszuck¸ Caryad¸ Ruud van Giffen¸ Sven Papenbrock und dem Ungarischen Team¸ daß ja die 4te. Edition deutlich mit geprägt haben. [Quelle: F-Shop.de]

Werkstattbericht: Zauberei und Hexenwerk (DSA)
Die Box enthält wieder drei Bücher: In 'Aventurische Zauberer' sind genau die beschrieben: alle Professionen¸ die sich intensiv mit Zauberei beschäft- igen¸ also Magier¸ Hexen¸ Druiden¸ Geoden¸ Scharlatane¸ Sharisadim (und andere Zaubertänzer)¸ Schelme¸ norbardische Zibiljas¸ novadische Derwische¸ Gjalskerländer Tierkrieger¸ echsische Kristallomanten¸ Ferkina-Besessene¸ Alchimisten und generische Magiedilettanten. Dazu die Rassen¸ Kulturen und Professionen der Elfenvölker und das Waldmenschenvolk der Darna. Nicht genannt sind die Schamanen (die wegen ihrer priesterähnlichen Aufgaben einen Platz in der vierten Box finden werden) und damit auch die nivesischen Wolfskinder und die Kultur der Nuanaä-Lie. Dazu gibt es natürlich auch wieder eine Menge an Sonderfertigkeiten¸ die sich auf die eine oder andere Weise um Magie drehen¸ magische Vor- und Nachteile und zahlreiche Rituale¸ die den unterschiedlichen Professionen zugeordnet sind (Elfenlieder¸ Stabzauber¸ magische Tänze etc.). Mit 192 Seiten das dickste Buch ist das 'Liber Cantiones'¸ das an die Stelle des alten 'Codex Cantiones' tritt. In ihm sind über 250 Zaubersprüche enthalten¸ die wohl jeden Zauberer glücklich machen. Da jeder Spruch auch noch modifiziert werden kann¸ entstehen über 1.000 unterschiedliche Zauber- wirkungen. Sprich: Um einen Flim Flam in einer anderen Farbe erstrahlen zu lassen¸ ist jetzt nicht mehr die Zauberwerkstatt nötig¸ sondern man muß den Zauber nur gut genug beherrschen. Dafür ist es einem Meister des Faches aber auch möglich¸ den Ignifaxius auf mehrere Ziele gleichzeitig oder in Form eines Feuerkegels zu sprechen. Leider¸ leider war es uns nicht möglich¸ das Liber Cantiones in das bewährte und beliebte DIN A5-Format zu bringen es hätte sonst über 350 Seiten gehabt und nicht mehr in die Box gepaßt. Aber für die¸ die es interessiert: Es gibt in der Redaktion Pläne¸ in Zukunft eine Edelausgabe des LC herauszubringen¸ in kleinerem Format und in Kunstledereinband - ein richtiges Zauberbuch also. Aber das ist vorerst noch Zukunftsmusik. Band Nummer drei (ich werde auch in den nächsten 20 Jahren nicht lernen¸ ob er nun 'Mit Wissen und Willen' oder 'Mit Willen und Wissen' heißt (er heißt¸ äh¸ ... 'Mit Wissen und Willen'¸ sagt zumindest Ralf; Anm. Thomas) weswegen ich am liebsten nur vom 'MWW' spreche ...) ist das Regelbuch der Box. Wie wird gezaubert¸ wer kann welche Zauber lernen¸ wie kann ein Zauberer seine hart verdienten Abenteuerpunkte verprassen etc. Um einen kurzen Eindruck zu vermitteln¸ hier nur mal zwei bemerkenswerte Neuerungen: Alle Zauberer werden in drei Kategorien eingeteilt¸ Voll-¸ Halb- und Viertelzauberer. Dabei sind die Vollzauberer diejenigen¸ die den Umgang mit Zauberei in den Mittelpunkt ihres Lebens gestellt haben (Magier¸ Hexen¸ Druiden¸ Geoden¸ Kristallomanten¸ Elfen)¸ während Halbzauberer nur einen bestimmten Aspekt der Magie beherrschen: Sharisadim ihre Zaubertänze¸ Scharlatane ihr Illusionen¸ Zibiljas ihre Rituale etc. Viertelzauberer sind mehr oder weniger Magiedilettanten¸ von denen einige allerdings ihre Kräfte in eine bestimmte Richtung kanalisiert haben: etwa die Alchimisten¸ die magische Tränke brauen können¸ oder die Tierkrieger¸ die Eigenschaften bestimmter Tiere annehmen können und damit zu hervorragenden Kämpfern¸ Jägern oder Kundschaftern werden. Zweite Neuigkeit: An die Stelle der alten Spezialgebiete sind nun die 'Merkmale' getreten¸ wobei Zauber oft auch mehrere Merkmale haben (der Ignifaxius ist eben nicht nur ein Schadenszauber¸ sondern eben auch ein Feuerzauber). Zauberer können als Sonderfertigkeit Merkmalskenntnisse erwerben¸ was für sie das Erlernen aller Zauber mit dem betreffenden Merkmal erleichtert. Die Zauber haben alle eine Schwierigkeit zwischen A (Flim Flam) und F (Invercano) und werden auch nach diesen Spalten der SKT gesteigert über Merkmalskenntnisse ergibt es sich aber¸ daß die meisten wichtigen Zauber höchstens nach Spalte A bis C gesteigert werden müssen. Schwieriger ist es allerdings¸ einen Zauber in einer 'fremden Repräsen- tation' zu lernen¸ sprich: ein Zauberer einen Schelmenstreich oder ein Elf einen Zauber¸ den sonst nur die Hexen beherrschen. Natürlich wird es auch in dieser Box wieder acht Archetypen geben¸ die spielfertig vorbereitet sind und anhand derer man sich ein Bild der unterschiedlichen Möglichkeiten machen kann¸ magische Helden zu erstellen.

Quelle: Florian Don-Schauen¸ FanPro¸ www.fanpro.de
Der bisherige Preis der Box 'Zauberei und Hexenwerk' wird nach Weihnachten auf 40 Euro angehoben. Fast schon Ironie¸ hatten sich doch DSA-Fans beschwert¸ daß die Folgebox bei ähnlichem Umfang 5 Euro mehr kostete. Verkauft hat sie sich trotzdem und anscheinend war die erste Z&H-Box einfach zu knapp kalkuliert. [Quelle: Dogio über FanPro]

Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Zauberei und Hexenwerk

Die Box enthält wieder drei Bücher: In 'Aventurische Zauberer' sind genau die beschrieben: alle Professionen¸ die sich intensiv mit Zauberei beschäftigen¸ also Magier¸ Hexen¸ Druiden¸ Geoden¸ Scharlatane¸ Sharisadim (und andere Zaubertänzer)¸ Schelme¸ norbardische Zibiljas¸ novadische Derwische¸ Gjalskerländer Tierkrieger¸ echsische Kristallomanten¸ Ferkina-Besessene¸ Alchimisten und generische Magiedilettanten. Dazu die Rassen¸ Kulturen und Professionen der Elfenvölker und das Waldmenschenvolk der Darna. Nicht genannt sind die Schamanen (die wegen ihrer priesterähnlichen Aufgaben einen Platz in der vierten Box finden werden) und damit auch die nivesischen Wolfskinder und die Kultur der Nuanaä-Lie. Dazu gibt es natürlich auch wieder eine Menge an Sonderfertigkeiten¸ die sich auf die eine oder andere Weise um Magie drehen¸ magische Vor- und Nachteile und zahlreiche Rituale¸ die den unterschiedlichen Professionen zugeordnet sind (Elfenlieder¸ Stabzauber¸ magische Tänze etc.).
Mit 192 Seiten das dickste Buch ist das 'Liber Cantiones'¸ das an die Stelle des alten 'Codex Cantiones' tritt. In ihm sind über 250 Zaubersprüche enthalten¸ die wohl jeden Zauberer glücklich machen. Da jeder Spruch auch noch modifiziert werden kann¸ entstehen über 1.000 unterschiedliche Zauberwirkungen. Sprich: Um einen Flim Flam in einer anderen Farbe erstrahlen zu lassen¸ ist jetzt nicht mehr die Zauberwerkstatt nötig¸ sondern man muss den Zauber nur gut genug beherrschen. Dafür ist es einem Meister des Faches aber auch möglich¸ den Ignifaxius auf mehrere Ziele gleichzeitig oder in Form eines Feuerkegels zu sprechen.
Leider¸ leider war es uns nicht möglich¸ das Liber Cantiones in das bewährte und beliebte DIN A5-Format zu bringen ? es hätte sonst über 350 Seiten gehabt und nicht mehr in die Box gepasst. Aber für die¸ die es interessiert: Es gibt in der Redaktion Pläne¸ in Zukunft eine Edelausgabe des LC herauszubringen¸ in kleinerem Format und in Kunstledereinband - ein richtiges Zauberbuch also. Aber das ist vorerst noch Zukunftsmusik.
Band Nummer drei (ich werde auch in den nächsten 20 Jahren nicht lernen¸ ob er nun 'Mit Wissen und Willen' oder 'Mit Willen und Wissen' heißt (er heißt¸ äh¸ ... 'Mit Wissen und Willen'¸ sagt zumindest Ralf; Anm. Thomas) weswegen ich am liebsten nur vom 'MWW' spreche ...) ist das Regelbuch der Box. Wie wird gezaubert¸ wer kann welche Zauber lernen¸ wie kann ein Zauberer seine hart verdienten Abenteuerpunkte verprassen etc. Um einen kurzen Eindruck zu vermitteln¸ hier nur mal zwei bemerkenswerte Neuerungen:
Alle Zauberer werden in drei Kategorien eingeteilt¸ Voll-¸ Halb- und Viertelzauberer. Dabei sind die Vollzauberer diejenigen¸ die den Umgang mit Zauberei in den Mittelpunkt ihres Lebens gestellt haben (Magier¸ Hexen¸ Druiden¸ Geoden¸ Kristallomanten¸ Elfen)¸ während Halbzauberer nur einen bestimmten Aspekt der Magie beherrschen: Sharisadim ihre Zaubertänze¸ Scharlatane ihr Illusionen¸ Zibiljas ihre Rituale etc.
Viertelzauberer sind mehr oder weniger Magiedilettanten¸ von denen einige allerdings ihre Kräfte in eine bestimmte Richtung kanalisiert haben: etwa die Alchimisten¸ die magische Tränke brauen können¸ oder die Tierkrieger¸ die Eigenschaften bestimmter Tiere annehmen können und damit zu hervorragenden Kämpfern¸ Jägern oder Kundschaftern werden.
Zweite Neuigkeit: An die Stelle der alten Spezialgebiete sind nun die 'Merkmale' getreten¸ wobei Zauber oft auch mehrere Merkmale haben (der Ignifaxius ist eben nicht nur ein Schadenszauber¸ sondern eben auch ein Feuerzauber). Zauberer können als Sonderfertigkeit Merkmalskenntnisse erwerben¸ was für sie das Erlernen aller Zauber mit dem betreffenden Merkmal erleichtert. Die Zauber haben alle eine Schwierigkeit zwischen A (Flim Flam) und F (Invercano) und werden auch nach diesen Spalten der SKT gesteigert - über Merkmalskenntnisse ergibt es sich aber¸ dass die meisten wichtigen Zauber höchstens nach Spalte A bis C gesteigert werden müssen. Schwieriger ist es allerdings¸ einen Zauber in einer 'fremden Repräsentation' zu lernen¸ sprich: ein Zauberer einen Schelmenstreich oder ein Elf einen Zauber¸ den sonst nur die Hexen beherrschen.

Natürlich wird es auch in dieser Box wieder acht Archetypen geben¸ die spielfertig vorbereitet sind und anhand derer man sich ein Bild der unterschiedlichen Möglichkeiten machen kann¸ magische Helden zu erstellen.

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.