archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Schweif des Kometen

Produkttyp: Abenteuer ¸ Softcover mit 84 Seiten für [Shadowrun]

Sprache: Deutsch

Verlag: FanPro [HP]

Preis: 8 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Erstveröffentlichung: 2003

Rezension: vorhanden! [Ansehen]

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
NewWorlds
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, oder die Bücher- und Medienhändler (über ISBN verlinkt): Amazon, Buch24, Libri oder aus 2.Hand bei Brandenburg-Buch.
Info-Text:
Im Schweif des Kometen'¸ ist eine Kompilation aus drei Shadowrun-Abenteuern¸ die sich auf die eine oder andere Weise mit dem Sonden-Rennen der großen Konzerne zum Halleyschen Kometen beschäftigen. Der fertig übersetzte Text liegt vor und wird parallel zum 'Niemandsland' lektoriert und layoutet. [Quelle: Christian¸ FanPro]
Der 'Schweif des Kometen' ist da. 84 Seiten mit den drei Abenteuern 'Der Bote'¸ 'Fang eine Sternschnuppe' und 'Der Preis der Freiheit'.

Eine weitere Neuheit noch vor Weihnachten fertig zu haben: 'Im Schweif des Kometen'. (15 Euro)

Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Wettlauf auf Leben und Tod!

Das Sondenrennen der Konzerne zum Halleyschen Kometen geht in die Endrunde. Nur noch wenige Teilnehmer sind übrig geblieben¸ und das richtige Shadowrunner-Team am rechten Ort zur rechten Zeit kann leicht zum Zünglein an der Waage werden¸ das über Sieg und Niederlage entscheidet.
Schweif des Kometen enthält drei Abenteuer¸ die sich mit dem Ende des Sondenrennens befassen¸ das erstmals im Jahr des Kometen erwähnt wurde. Die Zeit wird knapp¸ und manch ein Konzern greift auf die Hilfe von Shadowrunnern zurück¸ um die anderen Konzerne daran zu hindern¸ den Kometen als erste zu erreichen. Schweif des Kometen eignet sich für Spieler und Spielleiter aller Erfahrungsstufen.

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.