archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Jedi Padawan 19: Die schicksalhafte Täuschung

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 190 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Panini [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 2002

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Die Special Edition der Jedi Padawan Reihe ist so aufgebaut¸ daß im ersten Teil des Buches eine Geschichte um Jedi Meister Qui-Gon Jinn und seinen Padawan Obi-Wan Kenobi erzählt wird. Im zweiten Teil des Buches werden dann Obi-Wan¸ der mittlerweile der Lehrer ist¸ und sein Schüler Anakin Skywalker auf irgendeine Weise in das Abenteuer verwickelt¸ das bereits Jahre vorher seinen Ursprung nahm.

Qui-Gon Jinn hat eine schlechte Nachricht für seinen Padawan Obi-Wan Kenobi. Vox Chun¸ der Vater von Bruck Chun¸ der vor einiger Zeit bei einem Kampf mit Obi-Wan um's Leben kam¸ wurde auf Telos aus dem Gefängnis entlassen und ist auf dem Weg nach Coruscant¸ um die Umstände des Todes seines Sohnes zu klären. Diese Nachricht wühlt Obi-Wan ziemlich auf¸ weil er sich¸ obwohl es ein Unfall war und Bruck vom Wasserfall im Saal der Tausend Quellen stürzte¸ immer noch die Schuld an Bruck's Tod gibt. Um seinen Padawan ein wenig von dem bevorstehenden Treffen mit Chun abzulenken beschließt er¸ mit ihm die Jedi-Meisterin Tahl zu besuchen. Tahl untersucht auf Centax 2¸ einem Satelliten um Coruscant¸ einen Fall von Sabotage an den Schiffen der Schule für Jedi-Piloten. Das Piloten-Projekt der Jedi ist im Senat sehr umstritten¸ deshalb ist es wichtig dahinter zu kommen¸ wer oder was hinter den Anschlägen steckt.

Das Treffen mit Chun verläuft ganz und gar nicht gut¸ er und sein Sohn Kad beschuldigen Obi-Wan des Mordes an Bruck und verlangen eine Untersuchung vor dem Senat. Auch diese Untersuchung scheint zunächst gar nicht gut für Obi-Wan zu laufen. Qui-Gon und die Padawan Bant werden als Zeugen befragt. Der Anwalt von Chun¸ Sano Sauro¸ dreht Bant die Worte im Mund herum und läßt Obi-Wan in einem schlechten Licht dastehen. Obi-Wan selber soll erst einen Tag später in den Zeugenstand gerufen werden.

Obwohl es seinem Padawan alles andere als gut geht fliegt Qui-Gon erneut nach Centax 2¸ um Tahl weiterhin bei ihren stockenden Ermittlungen zu helfen. Als sie zwei der Mechaniker befragen¸ flieht einer der beiden. Nach einigen Nachforschungen finden Qui-Gon und Tahl heraus¸ daß der Mechaniker¸ Tarrence Chenati¸ nicht der ist¸ der er vorgibt zu sein. Der echte Tarrence Chenati ist bereits vor 20 Jahren gestorben und dessen Identität wurde vom Senat als eine
Geheimidentität genutzt. Daher hat es den Anschein¸ daß eine mächtige Kraft hinter den Anschlägen steckt¸ die auch Zugang zu Geheimunterlagen des Senats hat. Um wen es sich dabei handelt können Qui-Gon und Tahl jedoch nicht herausfinden.

Allerdings hatte Qui-Gon eine Idee¸ wie es ihm gelingen könnte¸ Obi-Wan zu helfen. Er ist sich sicher¸ daß Xanatos¸ der seinerzeit hinter den Anschlägen auf den Jedi-Tempel steckte und sich Bruck's Hilfe bediente¸ seinem Verbündeten nicht wirklich getraut hat und ihn heimlich überwacht hat. Qui-Gon eilt sofort zum Untersuchungsausschuß vor dem Senat¸ wo Obi-Wan gerade befragt hat. Im Lichtschwert von Bruck findet Qui-Gon ein Aufzeichnungsgerät¸ auf dem noch immer der Kampf zwischen Obi-Wan und Bruck aufgezeichnet ist. So kann Obi-Wan
schließlich entlastet werden.

Zwölf Jahre später werden Obi-Wan und sein zwölfjähriger Padawan Anakin vom Jedi-Rat auf eine Mission gesandt. Sie begeben sich an Bord der Bio Cruiser¸ einem riesigen¸ autogenen Schiff. Auf der Bio Cruiser leben Lebewesen verschiedenster Welten. Sie haben sich dem Führer der Bio Cruiser¸ Uni¸ und seiner Lebensphilosophie angeschlossen¸ daß die Galaxis ein schlechter und gefährlicher Ort ist. An Bord der Bio Cruiser leben sie vollkommen abgeschottet vom Rest der Galaxis. Der Senat hat nun einige Anfragen von besorgten Angehörigen der Bio Cruiser Bewohner erhalten¸ die glauben¸ daß diese einer Gehirnwäsche unterzogen wurden und es an Bord nicht mit rechten Dingen zu geht.
Die Jedi sollen nun der Sache auf den Grund gehen. An Bord der Bio Cruiser treffen sie auf Uni. Zu Obi-Wan's großer Überraschung handelt es sich bei Uni in Wirklichkeit um Kad Chun¸ dem Bruder von Bruck. Auch sein Vater Vox Chun ist mit an Bord. Kad gibt vor¸ keinen Groll mehr gegen Obi-Wan zu hegen und erlaubt ihnen¸ in Begleitung einer Führerin die Bio Cruiser zu inspizieren. Als ihnen ihre Führerin vorgestellt wird¸ erlebt Obi-Wan eine weitere Überraschung. Es handelt sich um Andra¸ die er einst auf Telos kennen gelernt hatte¸ als er mit Qui-Gon dort auf der Suche nach Xanatos war. Andra erzählt ihm¸ daß auch Den¸ ein weiterer Bekannter von Telos¸ an Bord ist und daß sie mit ihm verheiratet ist.

Bald darauf treffen die Jedi auch auf Den. Er teilt die Meinung¸ daß auf der Bio Cruiser nicht alles so ist¸ wie es den Anschein hat. Er hat den Mechaniker namens Kern in Verdacht¸ hinter einigen Vorfällen an Bord zu stecken. Den bricht darauf hin in die Archive des Schiffes ein und überbringt den Jedi Unterlagen über den Mechaniker. Kurz darauf werden die Jedi verhaftet¸ weil Uni/Kad heraus gefunden hat¸ daß die Unterlagen des Schiffes durchsucht wurden. Sie sollen sofort das Schiff verlassen. Den befreit die Jedi jedoch aus ihren Zimmern und stellt gemeinsam mit ihnen weitere Nachforschungen an. Schließlich finden sie heraus¸ daß Vox Chun immer noch in Kontakt mit Offworld Mining¸ der einstigen Firma von Xanatos¸ steht und vor hat¸ die Bio Cruiser zu zerstören und das Vermögen¸ das von den Anwohnern mit an Bord gebracht wurde und dort gelagert wird¸ zu stehlen. Sein Verbündeter ist der Mechaniker Kern. Es stellt sich heraus¸ daß es der gleiche Mann ist¸ der bereits zwölf Jahre vorher die Schiffe der Jedi-Piloten-Schule sabotiert hat.

Die Jedi können mit Uni's Hilfe in letzter Sekunde die Zerstörung der Bio Cruiser verhindern und Vox Chun wird bei einem Kampf verwundet und stirbt in den Armen seines Sohnes. Allerdings wissen die Jedi immer noch nicht¸ wer aus dem Senat der Republik immer wieder in diese Machenschaften verwickelt ist.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.