archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Jedi Padawan 16: Schrei nach Vergeltung

Produkttyp: Roman ¸ Taschenbuch mit 157 Seiten für [Krieg der Sterne] / Star Wars

Sprache: Deutsch

Verlag: Panini [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 2002

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Amazon
(per Direktlink)
Buch24 oder Libri.
(per Direktlink über ISBN)
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Info-Text:
Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Nachdem Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi die Jedi-Ritterin Tahl zwar aus den Händen ihrer Entführer befreien konnten¸ ihr Leben jedoch nicht retten konnten¸ schwört Qui-Gon Vergeltung. Kurz vor Tahl's Tod hatten sich Tahl und Qui-Gon ihre Liebe gestanden. Obi-Wan macht sich Sorgen um seinen Meister und kontaktiert den Jedi-Tempel auf Coruscant. Kurze Zeit später kommen der Jedi-Meister Mace Windu und Tahl's Padawan Bant auf New Apsolon an¸ um weitere Ermittlungen anzustellen.

Yanci¸ die Ärztin der Fels-Arbeiter¸ kommt zu den Jedi und erzählt ihnen¸ daß eine Liste existiert¸ auf der die Namen derer¸ die heimlich mit Den Absoluten zusammen arbeiten¸ zu finden sind. Die Liste ist angeblich in den Händen von Oleg¸ einem Arbeiter¸ der zusammen mit Tahl gesehen wurde. Die Jedi nehmen an¸ daß das der Grund für Tahl's Entführung und Ermordung war.

Qui-Gon schleicht sich heimlich davon und findet Oleg. Er gibt vor¸ ein potentieller Käufer für die Liste zu sein. Später folgt er Oleg und stößt dabei auch auf Balog. Plötzlich kommt es zu einem Angriff von Sucherdroiden. Als Qui-Gon die meisten Droiden zerstört hat und die anderen geflüchtet sind findet er Oleg's Leiche¸ Balog jedoch ist verschwunden. Auf seiner Suche nach Balog hört Qui-Gon in einem Café¸ daß er wegen Mordes an dem Ratsmitglied Pleni gesucht wird¸ die bei einem Angriff seiner Sucherdroiden¸ die er auf Balog angesetzt hatte¸ getötet wurde.

Obi-Wan macht sich immer noch große Sorgen um seinen Meister und macht sich auf die Suche nach ihm. Er findet jedoch nur die Zwillinge Eritha und Alani und findet heraus¸ daß beide Mädchen in die Sache verstrickt sind. Endlich findet er Qui-Gon und kann ihn vor den Mädchen warnen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu Mota¸ der Qui-Gon die Sucherdroiden verkauft hatte. Dort finden sie heraus¸ daß die Droiden von Lenz und Irini umprogrammiert wurden. Sofort machen sich die Jedi auf den Weg zu den beiden. Irini ist schwer verwundet und sie gesteht schließlich¸ daß sie Oleg und Ratsmitglied Pleni getötet hat¸ weil sie unbedingt die Liste wollte¸ um Lenz zu schützen¸ der auch auf dieser Liste steht. Schließlich hilft Irini den Jedi Balog zu finden.

Als die Jedi endlich Balog gegenüber stehen überkommt Qui-Gon eine Welle des Hasses. Erst eine besänftigende Stimme hält ihn von der dunklen Seite der Macht fern. Als er sich nach dem Kampf bei Obi-Wan bedankt stellt sich heraus¸ daß Obi-Wan nicht zu Qui-Gon gesprochen hat. Qui-Gon erkennt¸ daß es Tahl's Stimme war¸ die ihn gerettet hat.

Quelle: http://www.constanzeruettger.de

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.