archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Dausend Dode Drolle 14: Dausend Dode Drolle

Produkttyp: Magazin ¸ Heft mit 52 Seiten für [Midgard]

Sprache: Deutsch

Verlag: DDD

Preis: 4 Euro (ca. Preis, unverbindlich, ggf. gerundet)

Erstveröffentlichung: 2001

Rezension: vorhanden! [Ansehen]

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler Tellurian, NewWorlds,
Erhaltene Awards:
  • Deutscher Rollenspiele Preis 2001 - Beliebteste Zeitschrift, Platz 8 , Dausend Dode Drolle
  • Deutscher Rollenspiele Preis 2002 - Beliebteste Zeitschrift, Platz 9 , Dausend Dode Drolle
  • Aktion Fandom 1998 - Bestes Spielemagazin, Platz 3 , Dausend Dode Drolle
  • Aktion Fandom 1999 - Bestes Spielemagazin, Platz 3 , Dausend Dode Drolle
  • Aktion Fandom 2000 - Bestes Spielemagazin, Platz 7 , Dausend Dode Drolle
  • Aktion Fandom 2001 - Bestes Spielemagazin, Platz 3 , Dausend Dode Drolle

Info-Text:
Zu meinen Lieblingsmagazinen gehört sicherlich das DDD - nicht nur weil ich gerne Midgard spiele¸ sondern auch weil die Redaktion jedes mal erstklassige Arbeit leistet. Den Auftakt macht das Midgard-Abenteuer 'Unter den weißen Bergen' für 3-5 eher unerfahrene Abenteurer (13 S.). Für das viktorianische Midgard 1880 gibt es einen weiteren Schauplatz: Der Staudamm von Oberbrach. Auf 8 Seiten gibt es nicht nur Pläne und Beschreibungen¸ sondern auch Szenariovorschläge. Eine sehr ausführliche Artefaktbeschreibung¸ inkl. passender Sprucherklärungen¸ handelt vom Buch des Chepru¸ daß allerlei Krötenartiges bietet. Ähnlich umfassend wird die Knochenharfe beschrieben. Passend zur Knochenharfe wird auch gleich ein passendes Szenario 'Das Rasthaus zur Güldenen Harfe' mitgeliefert. Die NSC-Beschreibung 'Ein ver- rücktes Paar' (Halbling/Fee) läßt sich vielleicht in eine eigene Kampagne einweben. 'Der Erste der Schmiede' ist eine albische Kurzgeschichte. Die Serie 'Magisches Allerlei' beschreibt den Himmelsstein und einige Kleidungs- stücke. Dazu kommen noch einmal 8 Seiten Leserbriefe¸ Rezies und Organisa- torisches. Die Werbung kann man gerade noch als dezent bezeichnen. Der Preis von 7 DM ist angesichts der guten Qualität gerechtfertigt. Leser die den DDD kennen¸ können blind zugreifen - alle unbedarften Midgard-Spieler sollten unbedingt einmal einen Blick hineinwerfen!

Klappentext/Info von Daraken's Rollenspiel Infopage:
Abenteuer: Unter den weißen Bergen

Die Abenteurer werden in eine legendäre Schatzsuche verstrickt¸ in deren Verlauf sie auf uralte zwergische Hinterlassenschaften aus der Zeit des Zweiten Riesenkrieges stoßen.

Schauplatz Midgard 1880: Der Staudamm von Oberbrach

Ein Abenteuerschauplatz für Midgard 1880. Angesiedelt im deutschen Mittelgebirge um 1905. Auf 8 Seiten wird durch recht umfangreiches Kartenmaterial¸ Personenumrisse und interessante Beschreibungen ein gutes Bild des Staudammes und seiner Umgebung vermittelt¸ das genügend Freiraum für die Einbindung in eigene Abenteuer bietet

Hintergrund: Die Knochenharfe

Beschreibung des Artefaktes der Knochenharfe und allgemeine Hintergrundinformationen über Harfendämonen

Szenario: Das Rasthaus zur Güldenen Harfe

Dieses Szenario steht in engem Zusammenhang mit dem Artikel über die Knochenharfe und konfrontiert die Abenteurer mit einem der legendären Harfendämonen

NSC-Beschreibung: Ein verrücktes Paar

Vorstellung des Halblings Odur Habustin und der Fee Sunnarflis¸ welche gemeinsam durch Alba und die angrenzenden Länder ziehen.

Artefaktenschmiede:

Vom Werk des tapferen Schneiderleins Ermio Ghandra¸ Die Goldene Weste und Conden Miro¸ Der Blaue Mantel

Geschichte: Der Erste der Schmiede

Albische Sage um die legendären Ambosse des Thurion und um Emlynh¸ den Ersten der Schmiede

Brettspielecke:

Morgenland / Ohne Furcht und Adel / Carcasonne

Filmbesprechung: Dungeons & Dragons - Der Kinofilm

Bücheralmanach: Das Buch des Chepru

Ausführliche Beschreibung eines legendären Zauberbuches

Schmökerecke: Hermkes Buchtip

Dank an Stephan G. für die unglaublichen Schätze die er mir überlassen hat.

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.