archont.de | Produktinfo            [Dieses Fenster schließen]

Drachenreiter

Produkttyp: Brettspiel ¸ Box für [Gesellschaftsspiele - Brett]

Sprache: Englisch

Verlag: Amigo Spiel+Freizeit [HP]

Preis: unbekannt

Erstveröffentlichung: 2005

Rezension: keine vorhanden

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr auf Richtigkeit oder Vollständigkeit!
Dieses Produkt bestellen bei
Milan SpieleTellurian
Weitere Bezugsquellen für Bücher und Rollenspielprodukte sind die Rollenspiel-Händler NewWorlds, oder die Bücher- und Medienhändler Amazon, Buch24, Libri oder aus 2.Hand bei Brandenburg-Buch.
Info-Text:
Drache ¸ Lateinisch draco¸ Französisch Dragon¸ ist eine ungeheure grosse Schlange¸ die sich in abgelegenen Wüsteneyen¸ Bergen und Stein-Klüfften aufzuhalten pfleget¸ und Menschen und Vieh grossen Schaden zufüget. Man findet ihrer vielerley Gestalten und Arten¸ denn etliche sind geflügelt¸ andere nicht¸ etliche haben zwey¸ andere vier Füsse¸ Kopff und Schwantz aber ist Schlangen-Art. [?]Aus Zedler¸ J.H. (1734): Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschaften und Künste.Man stelle sich einmal vor¸ auf einer dieser mythischen Kreaturen reitend einen Wettflug durch eine fantastische Landschaft zu bestreiten. Genau darum geht es bei Drachenreiter für zwei bis sechs Spieler. Als Magier lenken sie ihre Drachen in halsbrecherischer Geschwindigkeit durch Felsschluchten¸ legen magische Schlingen und verschießen Feuerbälle auf die Kontrahenten¸ um als Erster die Ziellinie zu überfliegen. Nur wer seine Zaubersprüche sinnvoll einzusetzen und sich vor den Zaubern der anderen Magier zu schützen wei߸ hat gute Chancen auf den Sieg.Aus variablen Streckenteilen wird die Rennstrecke mit Geraden und Kurven zusammengesetzt. Die Geschwindigkeit wird in DS¸ Drachenstärke gemessen. Alle Drachen starten mit 500 DS¸ aber im Verlauf des Rennens kann der Magier die Geschwindigkeit von 200 bis 800 DS anpassen.Ist ein Spieler am Zug¸ nimmt er eine Flugbahn und legt sie an die Basis seiner Figur an. Ist die Flugbahn vom Spieler so ausgerichtet¸ wie er fliegen möchte¸ nimmt er seine Figur und setzt sie an der Spitze der Flugbahn wieder ab. So haben sich Magier und Drache der Ziellinie schon etwas genähert. Wer am Ende einer Runde die vorderste Position einnimmt¸ fliegt in der nächsten Runde zuerst.Die Geschwindigkeit des Drachen kann auch tückisch sein. Je schneller er ist¸ desto länger ist auch seine Flugbahn und umso schwieriger lässt er sich durch enge Kurven lenken.Wenn Drache und Magier etwas zu stürmisch unterwegs sind¸ kann es passieren¸ dass der Drache die Begrenzung der Rennstrecke berührt und einen Crash verursacht. Das reduziert seine Geschwindigkeit auf 100 DS und kostet ihn zudem einen Energie-Chip. Hat der Drache keine Energie-Chips mehr¸ ist er erschöpft ? was der vorausschauende Magier tunlichst vermeiden sollte¸ denn ein zu beanspruchter Drache scheidet aus dem Spiel aus.Bei einem Wettflug zwischen Magiern darf der Einsatz von Zaubern natürlich nicht fehlen. Mit raffinierten magischen Aktionskarten kann man den führenden Magiern den Flug erschweren¸ oder sich selbst einen Vorteil verschaffen.Der Spieler¸ dessen Drache als Erster die Ziellinie überquert¸ hat gewonnen.Mit einer aufwändigen grafischen Gestaltung¸ stilecht lateinischen Zaubersprüchen und Regelbegriffen ? ?Avolatio? ermittelt die Startreihenfolge¸ ?Vis Draconis? bringt neue Drachenkraft ? bietet Drachenreiter ein buchstäblich fantastisches Spielerlebnis. Der modulare Spielplan ermöglicht zahlreiche Varianten der Strecke und somit ständig neue Herausforderungen. Wenn die Magier bei ihren spannenden Wettflügen durch die Schluchten fegen¸ spielen Augenma߸ Taktik und Voraussicht eine wichtige Rolle¸ vor allem aber macht es eine Menge Spaß.

Please read the Disclaimer! archont.de, content and database is © 2000-2011 by Uwe 'Dogio' Mundt.